Harry Potter – und das verwunschene Kind

Avada Kedavra Nerdiversum,

ich muss das mal eben loswerden und mich bekennen: Ja, ich bin ein „Potterhead“. Ich habe diese Bücher damals verschlungen, auch wenn ich vor dem Lesen noch dachte: „Ja sicher… ein Kinderbuch… und das soll ICH lesen?“ Ich habe damit angefangen und in sehr kurzer Zeit, die bis damals 4 Bände durchgelesen und mich jedes Mal gefreut, wenn ein neuer Band vor der Tür stand. Sicherlich gab es auch Höhen und Tiefen, aber alles in allem hat J. K. Rowling hier ein absolut fantastisches und wunderbares Universum erschaffen, was auch in den Filmen sehr schön umgesetzt wird. Es wird niemals einen besseren Snape als Alan Rickman geben.

Nun denn, am gestrigen Tage ist ein neues Buch erschienen, welches das Script zum Theaterstück „Harry Potter and the cursed child“ enthält. Erst fragte ich mich, ob man das gut lesen kann? Und mittlerweile weiß ich, ja… es geht perfekt. Ich habe zwar bisher erst drei von Vier Akten gelesen, aber ich bin hellauf begeistert, wie die Charaktere eingefangen wurden, über den Humor, die Story und stelle mir immer wieder die Frage: „Wie machen die das bloß auf der Bühne?“ Ich überlege schon fast mir das doch einmal anzusehen, aber vielleicht warte ich auch einfach auf den Film und gerne dürfen alle alten Bekannten dabei sein.

Was ich mit diesem Post sagen wollte, bevor ich am Mittwoch in der Weekly-Ausgabe weiterschwärme. Es ist schön wieder in Hogwarts zu sein, es ist klasse, dass die es geschafft haben, den alten Zauber zu reaktivieren und irgendwie freue ich mich, nach anfänglichen Zweifeln auf die „phantastischen Tierwesen und wo sie zu finden sind“

Von mir jetzt schonmal eine klare Kaufempfehlung für das verwunschene Kind, zumindest, wenn Ihr was mit Potter anfangen könnt. Und falls Ihr nicht wollt…

Imperius

Sönke

Sönke

3 Comments

  1. Ich bin auch ein riesen Fan von Hogwarts allerdings habe ich um ehrlich zu sein die Bücher nie gelesen aber die Filme von die super ich hoffe auch dass der neue Film oder wenn es ja noch mal einen gibt dann der Film grandios wird denn nur so denke ich kann man die Bücher ehren

  2. Hi Rolf,

    jetzt habe ich, knapp vier Monate nach dem Beitrag, einmal nachgesehen ob ein Film geplant ist. Dem ist bis jetzt wohl leider nicht so. Was mich jetzt Interessieren würde da Du die Bücher bis jetzt noch nicht gelesen hast.

    Würdest Du dir als Fan der Filmreihe irgendwann das Buch holen bzw. hast Du es dir geholt? Vielleicht sogar noch ein Schritt weiter. Dieses Jahr soll das Theaterstück auch nach Deutschland kommen. Würdest Du dir das Stück ansehen?

    Lieben Gruß

    Björn

  3. Hi Björn, 😉

    ein Film ist wohl bisher wirklich nicht geplant, aber was nicht ist, kann ja noch werden… dennoch finde ich, dass man das Buch auch gut lesen kann, wenn man nur die Filme gesehen hat. Alle bekannten Figuren sind aus den Filmen schon bekannt und die Neuen werden gut eingeführt. Das Buch spaltet ja ein wenig die Fangemeinde, ich fand es faszinierend, auch wenn es „nur“ ein Script war. Sprich, es liest sich wie ein Theaterstück oder halt ein Reclam-Buch von irgendnem Schiller-Stück und das sollte man mögen.

    Das Theaterstück würde ich mir ansehen wollen, weil ich schon beim lesen oft gedacht habe: Wie machen die das auf der Bühne? Ich kann es auf jeden Fall empfehlen.

Eure Meinung ist uns wichtig